Berufsbild

Moderator (m/w/d)

Barbara Schöneberger, Palina Rojinski, Nazan Eckes und Klaas Heufer- Umlauf gehören zu den beliebtesten und erfolgreichsten Moderatoren Deutschlands. Sie überzeugen durch ihre starke Persönlichkeit und schaffen somit einen Widererkennungswert bei ihrem Publikum. Mit Charme, Intellekt und Humor führen sie Zuschauer durch verschiedene Formate, wie z.B. Talkshows, Abendveranstaltungen, Interviews, Podcasts oder Nachrichten. Zu ihrer Hauptaufgabe gehört es mit dem Publikum zu interagieren, Spannung zu erzeugen und Abläufe zu erklären.
Eigenes Engagement gehört bei diesem Beruf zur Tagesordnung. Durch selbstständige Recherchearbeiten über das zu besprechende Thema oder den geladenen Gast verschafft sich ein Moderator genügend Hintergrundinformationen und Gesprächsstoff. Neben diesem Aspekt kommen weitere Punkte wie Programmplanung, Proben, das auswendig lernen von Texten und Performance hinzu.
Das Zusammenspiel dieser Punkte lässt das Berufsbild eines Moderators/einer Moderatorin sehr facettenreich und spannend wirken. Kein Wunder, dass sich viele Journalisten, Künstler oder Marketing Experten das Moderieren als Zusatzqualifikation aneignen.

Tätigkeit

Was machen Moderatoren eigentlich?

Unter einem Moderator/einer Moderatorin wird eine Leitperson definiert, welche als Gastgeber einer Show, als Anchor der Nachrichten oder als Vermittler von Themen fungieren kann. Seine Hauptaufgabe besteht darin Informationen wahrheitsgetreu und für den Zuschauer leicht verständlich zu vermitteln, das Publikum zu unterhalten und abzuholen und ein Gespür dafür zu haben Emotionen im Publikum zu erwecken. Da ihre Funktion das Fundament des Programms ist, wird ihnen eine überaus wichtige Rolle zugeschrieben. Bestenfalls steht nicht der Moderator als Person im Mittelpunkt, sondern seine Gäste, das Thema oder der Beitrag.

Dies ändert sich jedoch bei der Fernsehmoderation. Hier zeigt sich ein immer gleichbleibender Moderator in einem bestimmten Format und bindet somit seine Zuschauer durch Sympathie an sich, welches eine hohe Einschaltquote zur Folge haben kann. Dies ist bereits Günther Jauch, Oprah Winfrey und Stefan Raab gelungen. Durch ihre Charaktere wurde in diesem Fall die TV-Show erfolgreich.

 

Jobs, bei denen Moderatoren die Texte von anderen redaktionellen Mitarbeitern vortragen, gibt es dabei kaum noch. Aus diesem Grund verbringen Sie im Voraus viel Zeit mit dem Vorbereiten und Organisieren von Programmen. Beim Fernsehen zum Beispiel muss der Sendeablauf besprochen und geplant werden, Interviews angefragt und Hintergrundinformationen recherchiert werden. Teilweise werden die Moderatoren durch einen an der Kamera befestigten Teleprompter unterstützt, von dem sie ihren Text ablesen können.

 

Radiomoderation wird dahingegen als etwas einfacher eingestuft. Die Moderatoren sind für den Zuhörer nicht sichtbar und können daher Notizen nutzen und sie ggf. ablesen. Zudem brauchen sie nur noch wenige Knöpfe drücken und Regler bedienen, da nahezu alles digital funktioniert.

 

Weitere Aufgabenbereiche von Moderatoren sind: Podiumsdiskussionen auf Konferenzen und Messen, Firmenworkshops, Hochzeiten oder ähnliches.

 

Branchen, in denen Moderatoren Beschäftigung finden:

  • Film & Fernsehen
  • Hörfunk
  • Werbung & Web
  • Veranstaltungen jeglicher Art

Du bist bereits ausgebildeter Moderator oder befindest dich noch in der Ausbildung?
Hier findest du alle aktuellen Jobangebote für Moderatoren auf unserem Portal: Hier Jobs ansehen!

Eigenschaften

Wer engagiert Moderatoren?

Moderatoren haben das Glück für eine breite Masse von Kunden interessant zu sein. Durch die sich ständig wandelnde Medienlandschaft kommen auch immer wieder neue Kunden hinzu. Aktuelle Entwicklungen zum Beispiel im Bereich Web TV und Web Radio spielen ihnen dabei in die Karten, da qualifizierte Moderatoren gesucht werden.

 

Moderatoren finden Jobs:

  • bei Film- und Fernsehstudios
  • bei Produktionsfirmen
  • bei Rundfunkanstalten
  • bei Werbe- und Eventagenturen
  • bei Industrie- und Wirtschaftskunden

 

 

Eine weitere Möglichkeit für Moderatoren besteht darin, sich bei Online Jobportalen oder Jobbörsen anzumelden. Dies ist gerade für den Karriereanfang ein guter Start, da man sich mithilfe seines persönlichen Profils mehreren Arbeitgebern gleichzeitigpräsentieren und seine Bewerbungen streuen kann.

 

Mit unserem Jobportal Jobwrk kannst du zum Beispiel mehrere Bewerbungen auf einmal verschicken ohne dabei den Überblick zu verlieren. Denn deine aktuell laufenden Bewerbungen werden in einer Übersicht zusammengefasst. Möchtest du sehen, wie das funktioniert? Dann besuche uns jetzt auf unserer Seite und melde dich für eine kostenlose Mitgliedschaft an!

Fähigkeiten

Welche Eigenschaften & Fähigkeiten besitzen Moderatoren?

Moderatoren haben eine enorme Bühnen- und Kamerapräsenz. Sie erhellen jeden Raum allein durch ihre Anwesenheit. Moderatoren sind sehr charmante, sympathische Menschen mit einer beeindruckenden Persönlichkeit, die zudem Spaß am Umgang mit Menschen haben.

 

Sie verfügen über sehr gute journalistische Kompetenzen, wodurch sie in der Lage sind, interessante Themen ausfindig zu machen und Inhalte zuschauergerecht aufzubereiten. Außerdem haben sie ein riesiges Allgemein- und Fachwissen, um schlagfertig und spontan auf der Bühne reagieren zu können. Passieren unvorhergesehene Dinge, z. B. einen Ausfall der Technik, überzeugen sie durch Improvisation.

 

Gute Ausdrucksweise und Kreativität sind weitere Stärken von Moderatoren. Auch weniger spannende Beitrag wie zum Beispiel das Thema Frühjahrsputz moderieren sie voller Euphorie und mit neuem Konzept an. Dies gelingt ihnen mit einer ansprechenden Stimme, in Hochdeutsch oder gegebenenfalls in Englisch, falls zum Beispiel ihr Interviewpartner Englisch spricht. Bestenfalls können sie im selben Atemzug das Gesagte noch wortwörtlich übersetzen.

 

Moderatoren gelten als Multitasking-Talente, sie können während eines Auftritts alle Vorkommnisse managen wie z. B. Gerede der Zuschauer, als auch aufmerksam der Anweisung der Regie folgen, die relevant für den weiteren Verlauf des Programms sind.

Ausbildung

Ist eine Ausbildung zum Moderator notwendig?

Einen staatlich vorgegebenen Ausbildungsweg zur Moderatorin/zum Moderator gibt es dato nicht. Man kann Moderation viel eher als Zusatzqualifikation erwerben und sich in diesem Gebiet spezialisieren. Die meisten Moderatoren beginnen ein Journalismus Studium und belegen als Nebenfach Moderation. Quereinsteiger aus anderen Berufsfeldern können sich in Workshops oder Seminarenweiterbilden. Welche Inhalte dort gelehrt werden und welche Coachings sehr empfehlenswert sind, erfährst du in folgendem Artikel:“Wie werde ich Moderator?”.

. Im Fokus steht hier „Learning by doing“. In Selbstregie kümmern sich Nachwuchsmoderatoren um Workshops und optimieren ihre Fähigkeiten durch viele Praxiseinsätze,um somit auch ihr Netzwerk zu erweitern.

Du möchtest Moderator werden, weißt aber nicht wie du diesem Ziel näher kommen kannst?
Alle Infos findest du hier: „Wie wird man Moderator?“

Einstiegschancen

Welche Einstiegschancen haben Moderatoren?

Bevor es Moderatoren auf die Bühne oder an das Mikrofon schaffen, müssen sie sich in der Regel erst als Redakteur oder Korrespondent beweisen. Leisten sie einen guten Job, indem sie kleine Moderation Aufgaben souverän bewältigen, gibt ihnen eventuell der Programmleiter oder ein anderer Entscheidungsträger die Chance, sich als Gastgeber einer eigenen Sendung oder Show zu beweisen.

 

Häufig beginnt die große Karriere beim Radio. Nicht zufällig fingen bekannte Fernsehmoderatoren wie zum Beispiel Günther Jauch, Anke Engelke oder Anne Will, zuerst in dieser Branche an und wechselten später. Aus diesem Grund ist es sicherlich von Vorteil schon in jungen Jahren ehrenamtliche Positionen für das Schüler- oder Hochschulradio anzunehmen sowie für lokale Sender zu arbeiten, um Erfahrungen zu sammeln und sich ein Netzwerk aufzubauen.         Die Wahl des Wohnortes ist dabei nicht unwichtig. Am günstigsten sind natürlich bekannte Medienstädte wie Köln, Berlin und München.

 

Generell kann man jedoch sagen, dass die Jobaussichten für Moderatoren vielversprechend sind. Denn durch die neuen Medien und innovativen Technologien, ergeben sich immer wieder neue Chancen für qualifizierte und professionelle Moderatoren.

 

Ich bin neugierig und möchte wissen, welche Moderatoren-Jobs gerade ausgeschrieben sind. Hier kannst du stöbern!

Verdienst

Was verdient ein Moderator?

Die Gagen für Moderatoren variieren stark. So ist die Preisgestaltung von folgenden Faktorenabhängig: Erfahrung, Anzahl der Referenzen und Fachwissendes Moderators sowie die Art der zu moderierenden Veranstaltung.

Der Verdienst beim Fernsehen ist generell höher als beim Rundfunk. Bei beiden unterscheidet man jedoch zwischen einem Reporter und einem Moderator, wobei Reporter weniger verdienen. Ein Radioreporter in seinen Anfängen hat beispielsweise eine Gage ab ca. 80 EUR. Ein TV-Reporter, der vom Teleprompter abliest, verdient ab ca. 200 EUR pro Tag. Sprecher für bekannte Formate, wie beispielsweise die 20-Uhr-Tagesschau, werden mit 238,01 EUR pro 20-minütige Ausgabe entlohnt. Moderatorengagen beim Radio beginnen hingegen bei ca. 150 bis 200 EUR und beim TV bei ca. 400 EUR pro Tag. Promi-Moderatoren beim Fernsehen erhalten mit Abstand am meisten. Ihr Honorar beginnt bei ca. 900 EUR. Absolute Spitzenreiter sind Star-Moderatoren, wie Günther Jauch, der pro Sendung allein 100.000 EUR auf sein Konto eingezahlt bekommt. Sportmoderatoren wie zum Beispiel Reinhold Beckmann erhalten eine Gage bis zu 83.300 EUR brutto im Monat.

 

Podiumsdiskussionen, Talkshows, Galas oder Preisverleihungen fallen unter eine Preisklasse von etwa 1.000 EUR. Durch gegebenenfalls längere Vorbereitungszeiten, können sich ihre Gagen erhöhen. Es sind keine Grenzen gesetzt.

 

Grundsätzlich ist jedoch jeder Moderator ein Unikat und jede seiner Moderationen einmalig. Aus diesem Grund sollten Moderatoren ihren Marktwert kennen, um einen angebrachten Preis für ihre Dienstleistung zu verlangen.

Potential

Welche Entwicklungsmöglichkeiten hat ein Moderator?

Redakteure und Reporter können sich zum Moderator hocharbeiten und sich von dort weiter zum Profimoderator mit eigener Show entwickeln. Mit ersten Erfahrungen in der Radiomoderation, stehen die Chancen gut, auch beim Fernsehen einen Job zu ergattern. Dort wiederum werden eine handvoll Star-Moderatoren geboren, zu denen man auch mit viel Ehrgeiz und Disziplin gehören kann. Höhepunkte einer Karriere stellen gewonnene Medien- und Fernsehpreise, wie die Goldenen Kamera oder Bambi, dar.

 

Wer noch einen Schritt weitergehen möchte, kann es Günther Jauch gleichtun und eine eigene Produktionsfirma gründen und seine eigenen Sendungen entwickeln.

Moderatoren werden aber auch gerne als Synchronsprecher (Link) eingesetzt, da sie ebenso mit ihrer Stimme arbeiten und sie gut beherrschen können.

©2019 JOBWRK | Impressum · Datenschutz · AGB

Du hast eine Frage oder benötigst Unterstützung?
Chatte mit uns!


Unterhaltung starten
oder

Passwort vergessen?

oder

Create Account